Werbeagentur.de verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem du die Website weiter nutzt, erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Ok Datenschutz

A-Board

Ein A-Board gehört zu den klassischen Outdoor-Werbemitteln und kommt unmittelbar vor einem Ladengeschäft oder Lokal zum Einsatz.

Aus dem Straßenbild sind die dachförmigen Werbeaufsteller auch im Zeitalter von elaborierter Online-Werbung nicht wegzudenken. Sie informieren über aktuelle Angebote, sollen Passanten dazu motivieren, sich die Angebote eines Händlers näher anzusehen und so als "Kundenstopper" wirken. A-Boards werden meist direkt neben dem Geschäft oder an einem beliebigen, möglichst stark frequentierten Ort in der näheren Umgebung aufgestellt.


In seiner einfachsten Form besteht ein A-Board aus zwei schlichten Schiefertafeln, die täglich neu beschrieben werden können. In diesem Fall dient es dazu, potentielle Kunden über aktuelle Angebote - beispielsweise Spezialitäten auf der Tageskarte eines Restaurants, saisonale Artikel oder Rabattaktionen - zu informieren. Daneben lassen sich die Werbeaufsteller natürlich auch in etwas dauerhafteren Varianten nutzen. Typischerweise bestehen sie in diesem Fall aus einem Metallgestell mit zwei bedruckten Flächen. Durch die Integration von Firmen-Logos sowie Werbeslogans können A-Boards auch die Entwicklung der Markenidentität der Händler unterstützen.

Als Fazit: Ein A-Board ist ein unkompliziertes, flexibles Werbemittel, das mit hoher Wirksamkeit und geringen Kosten punktet.

(Bildquelle: © stocksolutions - Fotolia)